Technik

Die Freiwillige Feuerwehr Rübenach ist mit einem Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 sowie einem Rüstwagen RW1 ausgestattet und kann zur Brandbekämpfung und zur technischen Hilfeleistung eingesetzt werden.

Das Löschgruppenfahrzeug LF8/6 (Fahrzeug zur Brandbekämpfung und zur einfachen technischen Hilfeleistung):

 Iveco Magirus 75E14, Baujahr 1998,  Funkrufname: Florian Koblenz 10/42/1

Beladung: 4-teilige Steckleiter, 4 Atemschutzgeräte (Überdruck) incl. Ersatzflaschen, fest eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe 8/8, eingeschobene Tragkraftspritze 8/8, Stromerzeuger 5 KVA, Beleuchtungsgerät, Überdrucklüfter, Tauchpumpe T6, Mittel- und Schwerschaumrohr mit Zumischer und Schaummittel, 9 B-Rollschläuche, 4 C-Rollschläuche, 3 Tragekörbe mit 9 Längen C-Schlauch, Hitzeschutzbekleidung, diverses Werkzeug und Verkehrssicherungsmaterial. Sondersignaleinrichtung: Martin-Kompressorhörner, Doppelblitz-Kennleuchten und Frontblitzer.

 Rüstwagen RW1  (Fahrzeug zur technischen Hilfeleistung):

 Fahrgestell: Mercedes-Benz Unimog, Aufbau Wackenhut, Baujahr 1989, Funkrufname: Florian Koblenz 10/51/1

Beladung: fest eingebaute Seilwinde mit 5 Tonnen Zugkraft, Greifzug mit Anschlagmitteln, hydraulisches Rettungsgerät (Rettungsschere, Spreizer und Rettungszylinder), Glasmanagement, Hebekissen, Motorsäge, Motortrennschleifer, Plasma-Schneidgerät, Beleuchtungsgeräte, Stromerzeuger 8KVA, 2-teilige Steckleiter, Verkehrssicherungsgerät, umfangreiches Werkzeug, Ölbindemittel. Sondersignalanlage: Martin Kompressorhörner und Bosch-Starktonhorn, Rundumkennleuchten und Frontblitzer.