Zimmerbrand in Metternich

Einsatz Nr. 10 / 2024
Alarmierung: 1. März 2024, 04:50 Uhr
eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr Koblenz Wachen 1 und 3, Freiw. Feuerwehren Rübenach, Güls und Bubenheim, Rettungsdienst Bundeswehr, Polizei

In der Rübenacher Straße in Metternich war es zu einem Zimmerbrand in einem eingeschossigen Anbau zwischen zwei Bungalows gekommen, das Gebäude stand im Vollbrand. Der Löschangriff wurde von zwei Seiten vorgenommen. Um sämtliche Glutnester ablöschen zu können musste auch die Dachhaut geöffnet werden. Die Löscharbeiten dauerten bis ca. 07:00 Uhr.

Verkehrsunfall in Metternich

Einsatz Nr. 9 / 2024
Alarmierung: 22. Februar 2024 um 18:49 Uhr
eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr Koblenz Wachen 1 und 3, Freiw. Feuerwehr Rübenach, Rettungsdienst, Polizei

Auf der Nordtangente zwischen der Rübenacher Straße und dem Metternicher Feld waren zwei PKW kollidiert. Insgesamt 4 Insassen wurden dabei verletzt. Keine Person wurde im Fahrzeug eingeklemmt, eine technische Rettung war nicht erforderlich. Die Patienten wurden vom Rettungsdienst versorgt und in Koblenzer Krankenhäuser verbracht.

PKW-Brand auf der B9

Einsatz Nr. 8 / 2024
Alarmierung: 14. Februar 2024 um 05:45 Uhr
eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr Wachen 1 und 3, Freiw. Feuerwehr Rübenach, Polizei

Am frühen Morgen des Aschermittwoch wurde ein Fahrzeugbrand auf der A48, kurz vor der Abfahrt zur B9 gemeldet. Der brennende PKW wurde dann auf der B9 vorgefunden. Während Kräfte der Berufsfeuerwehr die Löscharbeiten übernahmen sicherten die Kameraden der Freiw. Feuerwehr Rübenach die Einsatzstelle nach hinten ab. Um 06:45 war der Einsatz beendet.

Einsatz an Karneval

Auch an Karneval war die Freiwillige Feuerwehr Rübenach im Einsatz. Am 10. Februar 2024 wurde der Karnevalszug im Stadtteil Rübenach abgesichert, am 12. Februar 2024 war eine Abordnung der Rübenacher Feuerwehr zur Absicherung des Rosenmontagszugs in Koblenz im Einsatz.

Kaminbrand in Metternich

Einsatz Nr. 7 / 2024
Alarmierung: Dienstag 23.1.2024 um 08:36 Uhr
eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr Koblenz Wachen 1 und 3, Freiwillige Feuerwehr Rübenach, Rettungsdienst BwZK, Polizei

In einem Wohnhaus in der Trierer Straße war es nach dem Anfeuern eines Ofens zu einem Kaminbrand gekommen. Eine starke Rauchentwicklung aus dem Kamin war sichtbar, das Innere des Gebäudes war ebenfalls verqualmt.
Über die Drehleiter und durch Revisionsschächte wurde der Kamin mit Schornsteinbesen gereinigt. Die Ablagerungen im Kamin waren sehr hartnäckig und ließen sich nur schwer entfernen. Auch der Dachstuhl des Nachbarhauses wurde mit einer Wärmebildkamera kontrolliert, dort war keine Wärmeentwicklung feststellbar. Um 10:15 Uhr war der Einsatz beendet, die Einsatzstelle wurde an den zuständigen Schornsteinfeger übergeben.

Verkehrsunfall auf der L125

Einsatz Nr. 6 / 2024
Alarmierung: Dienstag, 23.1.2024 um 7:04 Uhr
eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr Koblenz Wache 3, Freiwillige Feuerwehr Rübenach, Rettungsdienst BwZK, Polizei

Auf der L 125 Richtung Winningen war ein PKW wegen Glatteis von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer war glücklicherweise nicht im Fahrzeug eingeklemmt, so dass keine technische Rettung durch die Feuerwehr erforderlich war. Der Fahrer wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Um 08:00 Uhr war der Einsatz beendet.

Verkehrsunfall auf der A 48

Einsatz Nr. 5 / 2024
Alarmierung: Mittwoch, 17.1.2024 15:43 Uhr
eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr Koblenz Wachen 1 u. 3, Freiwillige Feuerwehr Rübenach, Rettungsdienst BwZK, Autobahnpolizei

Auf der A48 zwischen dem Autobahnkreuz Koblenz und der Anschlussstelle Koblenz-Nord war ein Kleinbus auf glatter Fahrbahn ins Schleudern geraten und im Mittelstreifen in die Beton-Schutzmauer geprallt. Zum Zeitpunkt des Unfalls gab es Eisregen. die Insassen des Fahrzeuges wurden nur leicht verletzt und vom Rettungsdienst versorgt. Eine technische Rettung war nicht erforderlich. Die Unfallstelle wurde abgesichert, nachdem der Abschleppdienst das Fahrzeug abtransportiert hatte war der Einsatz um 17:10 Uhr beendet.

Dachstuhlbrand in Lützel

Einsatz Nr. 4 / 2024
Alarmierung: 10. Januar 2024 um 05:28 Uhr
eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr Wachen 1, 2 und 3 , Freiwillige Feuerwehren Wache Nord, Bubenheim, Rübenach, Güls, Karthause, Polizei, Rettungsdienst mit leitendem Notarzt und Organisatorischen Leiter, Schnelle Einsatzgruppen Sanität (DRK), Betreuung und Verpflegung (Malteser), Baufachberater THW

Am frühen Morgen des 10. Januar ist im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Lützel ein Brand ausgebrochen. Die enge Bebauung erschwerte den Einsatz, da das betroffene Gebäude nur über einen Innenhof mit engen Zufahrten erreichbar war. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der Dachstuhl bereits in voller Ausdehnung. 36 Menschen wurden – teilweise über Drehleitern – aus dem brennenden Gebäude gerettet. Die Bewohner wurden in einem Bus der Feuerwehr untergebracht und später in einer Unterkunft versorgt. Die Brandbekämpfung wurde im Innenangriff und über Drehleitern von außen vorgenommen. Ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbarhäuser konnte verhindert werden. Das vom Brand betroffene Gebäude ist derzeit unbewohnbar, ein Baufachberater des THW begutachtete das Gebäude. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Für die Rübenacher Feuerwehr war der Einsatz um 09.00 Uhr beendet. Die Feuerwache 1 wurde durch weitere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Koblenz besetzt.

Bild: Feuerwehr Koblenz

Balkonbrand in Metternich

Einsatz Nr. 3 / 2024
Alarmierung: Mittwoch, 9. Januar 2024 01:58 Uhr
eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr Koblenz, Wachen 1 und 3, Freiw. Feuerwehr Rübenach, Rettungsdienst, Polizei

Die Feuerwehr wurde zu einem brennenden Balkon nach Metternich in die Trierer Straße gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr griff das Feuer bereits auf eine Wohnung über. Das Feuer wurde durch 2 Trupps im Innen- und Außenangriff abgelöscht. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden während der Löscharbeiten in einem Bus der Feuerwehr untergebracht. Eine Person wurde in ein Krankenhaus gebracht, da sie Rauch eingeatmet hatte. Nach Abschluss der Löscharbeiten gegen 04:00 Uhr konnten die Bewohner zurück in ihre Wohnungen. Die Wohnung, auf deren Balkon das Feuer ausgebrochen war ist zurzeit unbewohnbar.
Nach dem Aufklaren der Fahrzeuge war der Einsatz um 04:30 Uhr beendet.

Verkehrsunfall in Rübenach

Einsatz Nr. 2 / 2024
Alarmierung: Dienstag, 8. Januar 2024, 19:30 Uhr
eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr Koblenz, Freiw. Feuerwehr Rübenach

Über die automatische Notruffunktion (E-Call) eines PKW wurde ein Verkehrsunfall in der Aachener Str. gemeldet. Vor Ort konnte kein Verkehrsunfall festgestellt werden, auch das betroffene Fahrzeug wurde vor Ort nicht angetroffen. Der Einsatz wurde daraufhin beendet.