Gründung der Jugendfeuerwehr Rübenach

Die Freiwillige Feuerwehr Rübenach hat eine neue Jugendfeuerwehr gegründet.  Einheitsführer Udo Güttner begrüßte am Gerätehaus den Stadtfeuerwehrinspekteur Meik Maxeiner, den Stadtjugendfeuerwehrwart Marco Bauer sowie Vertreter anderer Jugendfeuerwehren aus Koblenz. Besonders erfreulich war, dass auch einige Jugendliche kamen, die Interesse an der Jugendfeuerwehr haben.

Die Jugendfeuerwehren leisten einen erheblichen Beitrag in der Jugendarbeit und sorgen zugleich für die Nachwuchsgewinnung in den Freiwilligen Feuerwehren. Mit feuerwehrtechnischen Themen, Spiel und Spaß werden Jugendliche auf den Dienst in der Feuerwehr vorbereitet. Nach einer fünfjährigen Kooperation mit der Jugendfeuerwehr Bubenheim geht die Freiw. Feuerwehr Rübenach nun den nächsten Schritt und leistet mit einer eigenen Jugendabteilung ihren Beitrag zur Jugendarbeit in Rübenach.

Der Stadtfeuerwehrinspekteuer Meik Maxeiner richtete seine Grußworte an die anwesenden Jugendlichen und ermunterte sie, in die Jugendfeuerwehr einzutreten. Dabei zeigte er seinen eigenen Werdegang auf, er selbst war als 10-jähriger in die Jugendfeuerwehr eingetreten, wurde Berufsfeuerwehrmann und ist nun Chef der Koblenzer Feuerwehr. Stadtjugendfeuerwehrwart Marco Bauer wünschte dem 7-köpfigen Betreuerteam alles Gute sowie Erfolg und Freude bei der Jugendarbeit.

Der Leiter der Geschäftsstelle Rübenach der Sparkasse Koblenz, Christoph Neander, überreichte der Jugendfeuerwehr eine großzügige Spende in Höhe von 1.000,00 Euro. Damit unterstützt die Sparkasse die Anschaffung von Bekleidung und Ausrüstung. Auf der Spendenplattform www.heimatlieben.de ist ein Projekt eingestellt, bis zum 30. November kann dort für die Jugendfeuerwehr Rübenach gespendet werden.

Interessierte Mädchen und Jungen von 10 bis 18 Jahren sind bei der Jugendfeuerwehr herzlich willkommen. Treffen ist alle 14 Tage donnerstags um 18.00 Uhr im Rübenacher Feuerwehrhaus, die nächsten Treffen sind am 17.09., 01.10., 15.10., 29.10., 12.11., 26.11., und 10.12.2020.