Frohe Weihnachten

Es liegen herausfordernde Monate hinter uns. Eine Zeit, in der Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung besonders wichtig waren. Eine Zeit, die uns gezeigt hat, wie wichtig Familie, gute Freunde und unsere Gesundheit sind. Auch die bevorstehenden Monate werden uns alle vermutlich noch stark fordern.

Die Weihnachtszeit ist eine Zeit, um innezuhalten, dankbar zu sein und mit viel Zuversicht in die Zukunft zu blicken. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ruhige, besinnliche Weihnachten und einen guten Start in ein zufriedenes und gesundes neues Jahr.

Das Weihnachtsvideo der Feuerwehr Koblenz gibt es hier.

Matthias Jochum wurde zum stellvertretenden Einheitsführer bestellt

In der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Koblenz, Einheit Rübenach am 23. Oktober 2021, wurde Matthias Jochum zum zweiten stellvertretenden Einheitsführer gewählt. Die Einheit hat sich dazu entschlossen, um den immer weiter steigenden zeitlichen Aufwand für die Planung, die Ausbildung und die Verwaltung in der Freiwilligen Feuerwehr besser verteilen zu können.

Am 11. November 2021 wurde Matthias Jochum von Bürgermeisterin Ulrike Mohrs vereidigt und zum Ehrenbeamten der Stadt Koblenz ernannt. Die Bürgermeisterin zeigte sich sehr erfreut, dass es mit Matthias Jochum einen jungen Kameraden gibt, der bereit ist, im Ehrenamt Verantwortung zu übernehmen.

Die Einheitsführung der Freiw. Feuerwehr Rübenach besteht nun aus einem 3-köpfigen Team: Einheitsführer Udo Güttner, Dino Ohlig und Matthias Jochum als stellvertretende Einheitsführer.

Abschlussprüfung im Grundlehrgang

Am 27. März 2021 haben in Rübenach 8 Feuerwehrmannanwärter und eine Kameradin vom DRK den Grundausbildungslehrgang erfolgreich abgeschlossen. Nach knapp 70 Stunden Ausbildung zeigten die Lehrgangsteilnehmer in einer schriftlichen Prüfung und drei sehr guten Einsatzübungen, dass sie die Grundkenntnisse erlernt haben und das Feuerwehrhandwerk beherrschen. Der Freiw. Feuerwehr Rübenach stehen so auf einen Schlag fünf neue Kameraden, die alle aus der Jugendfeuerwehr kommen, für den Einsatzdienst zur Verfügung.

Grundausbildungslehrgang in Rübenach

Aufgrund der Pandemie ist ein zentraler Lehrgang für die Freiwillige Feuerwehr Koblenz aktuell nicht möglich, allein für die Grundausbildung wurden knapp 30 Neuzugänge angemeldet.

Gemäß den zurzeit geltenden Übungsvorgaben der ADD und des Unfallverbandes erfolgt die Ausbildung in kleinen Gruppen an drei verschiedenen Standorten. Dieses System wird auch auf andere Lehrgänge ausgeweitet. So können zur Zeit alle wichtigen Kreisausbildungen stattfinden.

Da allein in Rübenach schon 5 Feuerwehrmannanwärter auszubilden sind, findet einer dieser Grundlehrgänge in und an unserem Feuerwehrhaus statt. Mit ausgebildet werden zwei Anwärter aus Bubenheim und einer aus Lay. Komplettiert wird der Lehrgang von einer Kameradin vom Deutschen Roten Kreuz, die für den Dienst in der Integrierten Leitstelle auch eine feuerwehrtechnische Ausbildung absolvieren muss.
Auch bei den Freiwilligen Feuerwehren Wache Nord und Karthause findet jeweils ein Grundlehrgang statt. Im Gerätehaus der Einheit Ehrenbreitstein wird ein Truppführerlehrgang abgehalten, am Standort der FFW Arenberg/Immendorf werden die Maschinsten ausgebildet. Atemschutzgeräteträger werden in zwei Lehrgängen auf der Hauptwache ausgebildet.

Anbei ein paar Eindrücke von der Ausbildungstätigkeit.

Freitag der 13. : bundesweiter Rauchmeldertag

Rauchmelder retten Leben, aber Studien belegen: nur die Hälfte aller deutschen Eigenheime ist ausreichend mit Rauchmeldern ausgestattet. Dabei retten Rauchmelder in Deutschland pro Tag durchschnittlich vier Menschen vor gesundheitlichen Schäden oder sogar dem Tod. Eine im März dieses Jahres veröffentlichte Studie weist statistisch nach, dass seit Einführung der Rauchmelderpflicht immer mehr Leben gerettet werden. Doch trotz nachgewiesener Wirksamkeit und trotz Gesetzgebung ist bundesweit nur die Hälfte der Eigenheimbesitzer ausreichend mit Rauchmeldern ausgestattet. Die Initiative „Rauchmelder retten Leben“ appelliert daher an alle Eigentümer, sich und die eigene Familie zuhause ausreichend mit Rauchmeldern zu schützen.

Weitere Informationen unter www.rauchmelder-lebensretter.de

Gründung der Jugendfeuerwehr Rübenach

Die Freiwillige Feuerwehr Rübenach hat eine neue Jugendfeuerwehr gegründet.  Einheitsführer Udo Güttner begrüßte am Gerätehaus den Stadtfeuerwehrinspekteur Meik Maxeiner, den Stadtjugendfeuerwehrwart Marco Bauer sowie Vertreter anderer Jugendfeuerwehren aus Koblenz. Besonders erfreulich war, dass auch einige Jugendliche kamen, die Interesse an der Jugendfeuerwehr haben.

Die Jugendfeuerwehren leisten einen erheblichen Beitrag in der Jugendarbeit und sorgen zugleich für die Nachwuchsgewinnung in den Freiwilligen Feuerwehren. Mit feuerwehrtechnischen Themen, Spiel und Spaß werden Jugendliche auf den Dienst in der Feuerwehr vorbereitet. Nach einer fünfjährigen Kooperation mit der Jugendfeuerwehr Bubenheim geht die Freiw. Feuerwehr Rübenach nun den nächsten Schritt und leistet mit einer eigenen Jugendabteilung ihren Beitrag zur Jugendarbeit in Rübenach.

Der Stadtfeuerwehrinspekteuer Meik Maxeiner richtete seine Grußworte an die anwesenden Jugendlichen und ermunterte sie, in die Jugendfeuerwehr einzutreten. Dabei zeigte er seinen eigenen Werdegang auf, er selbst war als 10-jähriger in die Jugendfeuerwehr eingetreten, wurde Berufsfeuerwehrmann und ist nun Chef der Koblenzer Feuerwehr. Stadtjugendfeuerwehrwart Marco Bauer wünschte dem 7-köpfigen Betreuerteam alles Gute sowie Erfolg und Freude bei der Jugendarbeit.

Der Leiter der Geschäftsstelle Rübenach der Sparkasse Koblenz, Christoph Neander, überreichte der Jugendfeuerwehr eine großzügige Spende in Höhe von 1.000,00 Euro. Damit unterstützt die Sparkasse die Anschaffung von Bekleidung und Ausrüstung. Auf der Spendenplattform www.heimatlieben.de ist ein Projekt eingestellt, bis zum 30. November kann dort für die Jugendfeuerwehr Rübenach gespendet werden.

Interessierte Mädchen und Jungen von 10 bis 18 Jahren sind bei der Jugendfeuerwehr herzlich willkommen. Treffen ist alle 14 Tage donnerstags um 18.00 Uhr im Rübenacher Feuerwehrhaus, die nächsten Treffen sind am 17.09., 01.10., 15.10., 29.10., 12.11., 26.11., und 10.12.2020.

Die Rübenacher Feuerwehr zum Basteln

Damit ihr euch zu Hause ein wenig die Zeit vertreiben könnt und um für ein wenig Abwechslung zu sorgen haben wir hier etwas für euch: unser Löschfahrzeug und unser Rüstwagen zum Basteln – nicht nur für Kinder.
Ladet die Bilder herunter und druckt die beiden Bastelvorlagen auf etwas dickerem DIN-A4-Papier aus. Dann einfach die Fahrzeuge ausschneiden, falten und zusammenkleben – fertig ist der Fuhrpark der Rübenacher Feuerwehr zum Spielen oder als Hingucker für zu Hause. Viel Spaß dabei.

Hier könnt ihr die Bögen downloaden.

Einsatz an der Kirmes

Am Kirmeswochenende war die Freiwillige Feuerwehr mehrfach gefragt. Zunächst wurde die Kirmes- und Karnevalsgesellschaft beim Stellen des Kirmesbaums unterstützt. Im Anschluss an den Kirmesgottesdienst wurde der Gefallenen aus Rübenach gedacht. Hierzu stellte die Rübenacher Feuerwehr eine Ehrenwache und legte einen Kranz nieder. Am Kirmessonntag wurde dann noch der Festzug abgesichert. Impressionen von der Kirmes gibt es unter www.unser-ruebenach.de . Fotos: Herbert Hennes