Rauchentwicklung in Rübenach

Bei der Rückfahrt vom Kellerbrand in Metternich stellte die Besatzung des Löschfahrzeugs eine starke Rauchentwicklung in der Rübenacher Ortsmitte fest, auf der Aachener Straße war zudem Brandgeruch wahrnehmbar. Bei der Erkundung der näheren Umgebung wurde ein Gartenfeuer in der Kilianstraße festgestellt, das außer Kontrolle zu geraten schien. Eine Anwohnerin verbrannte auf ihrem Grundstück Grünschnitt und Gartenabfälle. Da das Feuer nicht angemeldet war und auf eine Hecke sowie ein Nachbargrundstück überzugreifen drohte, wurde es durch die Feuerwehr abgelöscht.

Kellerbrand in Metternich

Am Montag, 15.7.2019 um 19:07 Uhr wurden der Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren Rübenach, Güls und Bubenheim zu einem Kellerbrand in die Pollenfeldsiedlung alarmiert. Der Brand konnte durch Kräfte der Berufsfeuerwehr zügig gelöscht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, da eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann.

Wachbesetzung wegen Dachstuhlbrand

An Fronleichnam, 20. Juni 2019 um 15:45 Uhr war es im Stadtteil Niederberg nach einem Blitzeinschlag zu einem Dachstuhlbrand gekommen. Da eine längere Einsatzdauer für die Berufsfeuerwehr absehbar war wurden um 15:58 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Rübenach, Güls und Bubenheim zur Nachbesetzung der Feuerwache in der Schlachthofstraße alarmiert um den Grundschutz für die Stadt Koblenz sicher zu stellen.
Die Bereitschaft auf der Feuerwache dauerte bis 19:00 Uhr und blieb ohne Folgeeinsätze.

Rauchentwicklung aus Gebäude in Metternich

Am Sonntag, 16.6.2019 um 20.45 Uhr wurden der Löschzug der Berufsfeuerwehr Koblenz sowie die Freiwilligen Feuerwehren Rübenach, Güls und Bubenheim zu einer unklaren Rauchentwicklung in die Bitburger Straße in Metternich alarmiert. Vor Ort wurde der Brand von Kunststoffabfällen in einer Tiefgarage festgestellt, der Brand konnte mit einer Kübelspritze und 20 Litern Wasser zügig abgelöscht werden, so dass der Einsatz bereits kurz nach Eintreffen der Feuerwehren beendet werden konnte.

Müllcontainerbrand in Neuendorf

Am Pfingstsonntag, 9. Juni 2019 um 02:28 Uhr wurde die Freiw. Feuerwehr Rübenach zu einem Müllcontainerbrand in die Großsiedlung Neuendorf alarmiert, da die Berufsfeuerwehr Koblenz sowie die Kräfte der Wache Nord bei einer Wasserrettung gebunden waren. Der Müllcontainer wurde mit 150 Litern Wasser abgelöscht, der Einsatz war um 03:00 Uhr beendet.

Kellerbrand in Güls

Am Samstag, 1. Juni 2019 um 12.47 Uhr wurden der Löschzug der Berufsfeuerwehr Kobenz sowie die Freiwilligen Feuerwehren Güls, Rübenach und Bubenheim alarmiert. In einem Einfamilienhaus war es zu einem Brand im Keller gekommen. Vor Ort war eine starke Rauchentwicklung feststellbar, die Brandbekämpfung wurde durch das Treppenhaus und durch eine tief im Haus gelegene Garage vorgenommen. Hierzu wurde ein Garagentor mit einem Motortrennschleifer geöffnet. Zunächst musste das Objekt stromlos geschaltet werden, auch weil dort eine Photovoltaikanlage installiert war. Die Brandbekämpfung im Gebäude gestaltete sich sehr schwierig, da sich der Brandherd in einem Raum ohne Fenster befand. Deswegen war die Entrauchung des Gebäudes mit Überdrucklüftern sehr langwierig. Für die Nachlöscharbeiten wurde der Keller unter Einsatz von 15 Atemschutzgeräten von Hand ausgeräumt. Nachdem alle Glutnester beseitigt waren konnte der Einsatz um 15.00 Uhr beendet werden.

Wachbesetzung wegen Brand in Neuendorf

Am 30. April 12019 um 02:24 Uhr wurden die Freiw. Feuerwehren Rübenach, Güls und Bubenheim zur Besetzung der Feuerwache in der Schlachthofstraße alarmiert. Der Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Freiw. Feuerwehr Wache Nord waren bei einem Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus im Brenderweg gebunden. Dort brannte ein Versicherungsbüro im Erdgeschoss vollständig aus, 5 Menschen wurden mit Fluchthauben aus dem Gebäude gerettet.
Die Bereitschaft auf der Feuerwache dauerte bis 03:45 Uhr und blieb ohne Folgeeinsatz.

#immerda: Feuer in der Grundschule

Am Samstag, 27.04.2019 um 16:32 Uhr wurde die Freiw. Feuerwehr Rübenach zu einem Gebäudebrand am Mühlenteich alarmiert. Im Innenhof der Grundschule brannte ein Müllcontainer, der bereits vollständig geschmolzen war. Die Brandbekämpfung wurde mit einem C-Rohr durch das Tor hindurch vorgenommen. Bei Eintreffen der ebenfalls alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr Koblenz sowie der Freiw. Feuerwehren Güls und Bubenheim war das Feuer bereits abgelöscht. Abgesehen von ein paar Rußspuren entstand am Schulgebäude kein Sachschaden.

#immerda: Gebäudebrand an Ostersonntag

Am Ostersonntag, 21. April 2019 um 08:54 Uhr wurden der Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren Rübenach, Güls und Bubenheim alarmiert. Gemeldet war eine Rauchentwicklung aus einem Gebäude in der Gotenstraße und dass dort eine Stromverteilung brenne. Aus dem betroffenen Gebäude drang Rauch aus dem Dachstuhl, der Brandherd konnte im 1. Obergeschoss schnell lokalisiert werden. Nach Beginn der Löscharbeiten zündete der Zimmerbrand durch, das Feuer breitete sich in eine Zwischendecke aus. Um an alle Glutnester zu gelangen mussten von den eingesetzten Trupps unter Atemschutz Decken- und Wandverkleidungen abgerissen werden. Gegen 10.30 Uhr war der Brand dann gelöscht. Ein Ausbreitung des Brandes auf den Dachstuhl konnte verhindert werden. Um die Statik des Gebäudes zu begutachten wurde ein Bausachverständiger des Technischen Hilfswerks hinzugezogen. Nach dessen Weisung wurden ein Stahlträger sowie ein Deckenbalken mit Kanthölzern abgestützt. Bis 14.00 Uhr blieb die Freiw. Feuerwehr Rübenach als Brandwache an der Einsatzstelle. Nach dem Aufklaren der Fahrzeuge war der Einsatz dann um 15.00 Uhr beendet. Das Gebäude ist derzeit unbewohnbar, es entstand hoher Sachschaden, glücklicherweise wurde niemand verletzt.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei den Anwohnern der Gotenstraße für die Bereitstellung von Wasser und die Versorgung mit Schokolade, Gebäck und Ostereiern bedanken.

Rauchentwicklung aus Gebäude in Güls

Am Samstag, 13. April 2019 um 15.12 Uhr wurden der Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Alarmierungsgemeinschaft der Freiw. Feuerwehren Rübenach, Güls und Bubenheim alarmiert. Gemeldet war eine Rauchentwicklung aus einer Halle in der Nähe des Gülser Bahnhofs. Vor Ort stellte sich heraus, dass Grünschnitt im Außenbereich brannte, wodurch es zu einer Verrauchung der Halle gekommen war. Das Feuer konnte zügig abgelöscht werden, die Halle wurde kontrolliert, war vom Brand aber nicht betroffen. Der Einsatz war bereits um 15.45 beendet.