Verkehrsunfall auf der A48

Noch auf der Rückfahrt aus dem Bereitstellungsraum wurde am 18.6.2019 um 09.05 Uhr ein weiterer Unfall zwischen einem LKW und einem PKW gemeldet. Diesmal lag die Einsatzstelle in Fahrtrichtung Bendorf. Die beteiligten Feuerwehren wurden erneut beauftragt, ihre Bereitstellungsräume anzufahren. Wie bei dem vorangegangenen Unfall gab es keine Verletzte, ein Einsatz der Feuerwehr war nicht erforderlich. Um 09.30 Uhr war der Einsatz beendet.

Verkehrsunfall auf der A48

Am Dienstag, 18.6.2019 um 08.48 Uhr wurden erneut die fünf für die Bendorfer Brücke zuständigen Feuerwehren alarmiert. Gemeldet war ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW in Fahrtrichtung Koblenz. Nach der Erkundung durch die Polizei stand fest, dass es nicht zu Personenschäden gekommen war. Um 09.00 Uhr wurden die Feuerwehren aus ihren Bereitstellungsräumen entlassen.

Verkehrsunfall auf der A48

Am Montag, 17.6.2019 um 14.50 war es im Bereich der Baustelle auf der Bendorfer Brücke zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gemäß Sonder-Alarmplan wurden die Freiwilligen Feuerwehren KO-Rübenach, Höhr-Grenzhausen, Bendorf, Vallendar sowie der Rüstzug der Berufsfeuerwehr Koblenz alarmiert. Bei dem Unfall entstand nur Blechschaden, ein Einsatz der Feuerwehr war nicht erforderlich. So dass die Feuerwehren nach kurzer Zeit ihre Bereitstellungsräume wieder verlassen konnten.

Verkehrsunfall auf der A48

Am Montag, 03. Juni 2019 um 09.50 Uhr wurden die für die Bendorfer Brücke zuständigen Feuerwehren Koblenz, Rübenach, Bendorf , Vallendar und Höhr-Grenzhausen in die zugewiesenen Bereitstellungsräume alarmiert. Im Baustellenbereich hatte sich ein PKW überschlagen. Der Rettungshubschrauber Christoph 23 landete auf der Brücke, von der Besatzung kam die Rückmeldung, dass es insgesamt drei Verletzte gegeben hat aber keiner der PKW-Insassen eingeklemmt wurde. Mehrere Rettungswagen wurden an die Unfallstelle beordert. Um 10.30 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren aufgehoben da keine technische Rettung durch die Feuerwehr erforderlich war.

Verkehrsunfall in Güls

Am Sonntag, 26.5.2019 um 21:45 Uhr wurden der Rüstzug der Berufsfeuerwehr und die Freiw. Feuerwehr Rübenach zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nach Güls alarmiert. Auf der Landstraße „Am Mühlbach“ war ein PKW von der Straße abgekommen, in die Leitplanke geschleudert und im Straßengraben auf der Fahrerseite zum Liegen gekommen. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte sich der Fahrer bereits selbst aus dem Auto befreit und das Weite gesucht.
Die Unfallstelle wurde in beide Fahrtrichtungen abgesichert und für die Unfallaufnahme ausgeleuchtet. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera wurde der Nahbereich der Unfallstelle nach dem Fahrer abgesucht, dieser konnte aber nicht ausfindig gemacht werden. Anschließend wurde die Fahrbahn gereinigt. Nach der Bergung des PKW wurde um 23:45 Uhr die Straße wieder freigegeben und der Einsatz beendet.

Verkehrsunfall auf der A48

Am Freitag, 17.5.2019 um 17:35 wurden erneut die für die Bendorfer Brücke zuständigen Feuerwehren alarmiert. Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall auf der Bendorfer Brücke. Die Freiwillige Feuerwehr Rübenach stellte sich an der Behelfsauffahrt zwischen Rübenach und Bassenheim bereit. Letztlich handelte es sich um einen internistischen Notfall, der Patient wurde von der Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph 23 versorgt. ein Einsatz der Feuerwehr war nicht erforderlich.

Verkehrsunfall im Bubenheimer Gewerbegebiet

Am 16.5.2019 um 11.39 Uhr wurden der Rüstzug der Berufsfeuerwehr sowie die Freiw. Feuerwehr Rübenach zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in das Bubenheimer Gewerbegebiet alarmiert.
Die automatische Notruffunktion des verunfalltes Fahrzeugs hatte den Unfall an die Leitstelle gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass keine Person eingeklemmt war, eine technische Rettung war somit nicht erforderlich.

Verkehrsunfall auf der A48

Erneut wurde ein Verkehrsunfall im Bereich der Baustelle auf der A48, Bendorfer Brücke gemeldet. Am 14.5.2019 um 06.25 Uhr wurden die Feuerwehren Höhr-Grenzhausen, Bendorf, Vallendar, Berusfeuerwehr Koblenz und Freiw. Feuerwehr Rübenach in ihre Bereitstellungsräume alarmiert. Die Erkundung der Polizei ergab, dass es sich bei dem PKW, der im Straßengraben stand, lediglich um ein Pannenfahrzeug handelte, ein Einsatz der Feuerwehr war nicht erforderlich.

#immerda: Verkehrsunfall in Bubenheim

Am 13. Mai 2019 um 08.43 Uhr wurden der Rüstzug der Berufsfeuerwehr, die Freiw. Feuerwehr Rübenach sowie der Rettungsdienst mit Notarzt zu einem Verkehrsunfall in den Stadtteil Bubenheim alarmiert. In einer Nebenstraße war es zu einer heftigen Kollision zweier Fahrzeuge gekommen. Die automatische Notruffunktion eines der Fahrzeuge meldete den Unfall an die Integrierte Leitstelle, so dass von einem schlimmeren Szenario auszugehen war. Letztlich war keine Person im Fahrzeug eingeschlossen, eine technische Rettung war nicht erforderlich. Der Einsatz wurde um 09.00 Uhr beendet.

Verkehrsunfall auf der A48, Bendorfer Brücke

Am 30. April 2019 wurde erneut ein Verkehrsunfall im Baustellenbereich der Bendorfer Brücke gemeldet. Um 07:58 Uhr wurden die Freiw. Feuerwehren Höhr-Grenzhausen, Bendorf, Vallendar, die Berufsfeuerwehr Koblenz sowie die Freiw. Feuerwehr Rübenach alarmiert und in die zugewiesenen Bereitstellungsräume beordert. Ein Einsatz für de Rübenacher Feuerwehr war nicht erforderlich, der Einsatz wurde um 08:15 Uhr abgebrochen.